Filmografie

2013
  • Hauptrolle, Regie, Drehbuch und Produzent für „EXITUS“ – ein Psychothriller-Kurzfilm ( 30 Min. ) ohne Worte !!!
2012
  • Lesereisen in Deutschland und Österreich für mein Buch & Hörbuch „Hildegard Knef – zwischen gestern und heute“
2011
  • Veröffentlichung meines Buches: „Hildegard Knef-zwischen gestern und heute“ inkl. DVD und selbst eingesprochenem Hörbuch „Hildegard Knef-zwischen gestern und heute“ mit O-Tönen gemixt von Hildegard Knef nach meiner gleichnamigen Dokumentation mit der Knef.
2010
  • Filmvorträge (bundesweit) „Alfred Hitchcock der Meister des Suspense“
  • Lyrik-Abende mit Klavier in verschiedenen Bars, Universitäten u.ä.
  • Erfolgreiches Seminar im „Institut für Schauspiel Film- und Fernsehberufe“ für Mikrofon/Synchronsprechen
    Dozenten: Christoph Dietrich / Joachim Kunzendorf
2009
  • Schauspieler: „Camera operator" in „The Ghost“ unter der Regie von Roman Polanski
  • Filmvorträge (bundesweit) "Alfred Hitchcock der Meister des Suspense"
  • Lyrik-Abende mit Klavier in verschiedenen Bars, Universitäten u.ä.
2008
  • div. Kino- und Fernsehfilme synchronisiert
  • Filmvorträge (bundesweit) "Alfred Hitchcock der Meister des Suspense"
  • Lyrik-Abende mit Klavier in verschiedenen Bars, Universitäten u.ä.
2007
  • Schauspieler: „Hausmeister“ in „Oh, Tannenbaum“ (ARD)
  • Schauspieler: „Penner“ in „Ein starkes Team“ (ZDF)
  • Schauspieler: „Sachbearbeiter“ in „Im Meer der Lügen“ (ARD)
  • Regiearbeit mit Chansonette „Amanda Pur“ (Brunhilde-Amanda-Mielke) für ihre Deutschlandtournee
2006
  • Buch „Hildegard Knef - zwischen gestern und heute“ inkl. Filmfassung
  • Lyrik-Abende mit Klavier in verschiedenen Bars, Universitäten u.ä.
  • Nachrichtensprecher/Moderator für FAB (Fernsehen aus Berlin)
  • Und immer wieder Synchron…
2005
  • Synchronarbeiten für diverse Kinofilme
  • Drehbuch (Arbeitstitel) „Der Rächer“ Kinofilm mit eigener Hauptrolle, Regie, Produktion und Verleih. Produktion in Vorbereitung
  • Als Schauspieler: „Die Türken vor Wien 1529“ (Hauptrolle: Sekretär des türkischen Sultans Suleiman)
2004
  • Synchronarbeiten für diverse Kinofilme
  • Beginn der Kino-Vorträge: „Faszination Hitchcock – Der Meister des Suspense
  • als Schauspieler:
    • Rolle: Lagerverwalter „Hinter Gittern“ RTL-Serie (Folge 314)
  • Im Kino: Vorträge: „Faszination Kurzfilm“
    Wie entstehen Kurzfilme, mit Vorführung eigener preisgekrönter Kurzfilme
  • Kino-Drehbuch: „Da lachen ja die Hühner“ mit den besten deutschen Comedy-Stars. Produktion in Vorbereitung
2003
  • Buch - Werbespots für BVG (Berliner Verkehrsgesellschaft)
  • Buch - Werbesendungen für „Algemarin“ (Kosmetik)
  • Sprecher für Dokumentarfilme / Synchron / Werbung
  • Drehbuch für eigenen Kinofilm: „Haß-Liebe
2002
  • Drehbuch für eigenen Kinofilm: „Die sich nach Liebe sehnen…
  • Dreharbeiten und Shooting (Fotos) für Showreel als Schauspieler
2001
  • Drehbücher für ZDF „Streit um Drei“ (Gerichtsserie)
  • RTL „Jugendgericht“ (dto.)
  • Synchronsprecher für TV- und Kinofilme
  • Vorträge: „Faszination Drehbuchschreiben“, „Faszination Regie“, „Faszination Soundtrack“
1999/2000
  • Money, Money…
    Drehbuch für eigenen Kinofilm (Roadmovie)
  • Regie-Erfahrungsaustausch in Los Angeles und New York
  • Wendekinder – Mauerfall, SFB TV-Doku-Serie (Buch und Regie)
1997/98
  • Preis des Ruhms Drehbuch für eigenen Kinofilm
  • TV-Werbespots als Schauspieler
1996
  • SK-Babies Regie für RTL-Krimiserie
  • MADNESS Drehbuch für eigenen Kinofilm (Psychothriller)
1995
  • Dragos – mit der Schuld geboren
    Mitarbeit am Drehbuch als Co-Autor und Regisseur für den Kinofilm
1994
  • Gute Zeiten – Schlechte Zeiten (Regie für RTL)
1993
  • Synchron und Amerika-Aufenthalt wegen Regie-Seminar
1992
  • Nur eine Zehntelsekunde
    RTL-Krimiserie, 45 Min. (Buch & Regie)
  • Grubenunglück
    RTL-Serie „Notruf“, 45 Min. (Buch & Regie)
  • Das Attentat – München Fürstenfeldbruck
    RTL-Dokumentarfernsehspiel, 45 Min. (Co-Buch & Regie)
  • Bielefeld
    Deutsche Welle TV-Serie „Schauplatz Deutschland“, 60 Min. (Buch & Regie)
  • Gefängnisbrand
    RTL-Serie „Notruf“ (Buch & Regie)
  • Anna, Schmidt & Oscar
    Regie für Schulfernsehserie über 13 Folgen, Gemeinschaftsproduktion WDR, NDR, SWF, Goethe-Institut
1991
  • SFB - Focus - Kulturmagazin
    Portrait: Intendant Schloßpark- & Schillertheater, Boreslav Barlog, (Buch & Regie)
  • Klassenziel nicht erreicht
    Kurzspielfilm, 35mm, (Drehbuch, Regie und Produktion)
    Auftragsproduktion Goethe-Institut
1990
  • Manfred Rehm – Ich fühle mich unverstanden
    Fernsehspiel für die WDR-Serie „Hilferufe“ (Drehbuch & Regie)
  • Echo (Psycho-Thriller) Kurzspielfilm, 35mm.
    Prädikat „besonders wertvoll“ und
    HDF-Kurzfilmpreis als bester Kurzfilm 1990
    Oscar-Nominierung
    Eröffnungsfilm des Filmfestivals in Saarbrücken
    (Buch, Regie & Produktion)
  • SFB - Abendschau
    150 aktuelle Filmbeiträge
  • Bandenkrieg in Gropiusstadt
    Dokumentarfilm, 30 min. (Drehbuch & Regie)
    Auftragsproduktion für RIAS TV/Deutsche Welle
  • Heimkinder in der DDR
    Dokumentarfilm, 30 min. (Drehbuch & Regie)
    Auftragsproduktion für RIAS TV/Deutsche Welle
  • Lebensretter – Notarztwagen
    Dokumentarfilm, 30 min. (Drehbuch & Regie)
    Auftragsproduktion für RIAS TV/Deutsche Welle
  • Hildegard Knef – zwischen Gestern und Heute
    Dokumentarfilm, 30 min. (Drehbuch & Regie)
    Auftragsproduktion für RIAS TV/Deutsche Welle
1989
  • Monika Kern – einsam und voller Schuldgefühle
    Fernsehspiel für die WDR-Serie „Hilferufe“ (Drehbuch & Regie)
  • Rolf Fendel – ich möchte meinen Sohn wiederhaben
    Fernsehspiel für die WDR-Serie „Hilferufe“ (Drehbuch & Regie)
1988
  • Marianne Herzog – im Zustand tiefer Depression
    Fernsehspiel für die WDR-Serie „Hilferufe“ (Drehbuch & Regie)
  • Kerstin Wiegand – ich möchte endlich an mich glauben
    Fernsehspiel für die WDR-Serie „Hilferufe“ (Drehbuch & Regie)
  • Pickwick-Club
    Kinderserie, 25 Folgen (Drehbuch & Regie)
  • Leben im Alter
    WDR-Fernsehspielserie (Drehbuch & Regie)
1987
  • 16.00 Uhr – -Konditorei Kranzler
    Kurzspielfilm, 35mm, Farbe, Prädikat „besonders wertvoll"
    und HDF- Kurzfilmpreis als bester Kurzfilm 1987
    (Buch & Regie & Produktion)
    Co-Produzent: ZDF, Goethe-Institut,
    BMI-Bundesministerium des Innern,
  • Waltraud und Heinz Bach - die Sprachlosigkeit eines alternden Ehepaares
    Fernsehspiel für die WDR-Serie „Hilferufe" (Drehbuch & Regie)
  • Hilde Teichmann - mein Sohn macht mich noch kaputt
    Fernsehspiel für die WDR-Serie „Hilferufe"
    (Drehbuch & Regie & Produktion)
  • Gisela Hofmann - mein Mann versteht mich nicht
    Fernsehspiel für die WDR-Serie „Hilferufe" (Drehbuch & Regie)
  • Renate Offermann - warum hat mich meine Tochter verlassen
    Fernsehspiel für die WDR-Serie „Hilferufe" (Drehbuch & Regie)
1985
  • Augenblicke
    Kurzspielfilm, 35 mm, Prädikat „besonders wertvoll" und
    HDF-Kurzfilmpreis als bester Kurzfilm 1985 und
    Oscar-Nominierung.
    (Buch & Regie & Produktion) sowie Eröffnungsfilm in Saarbrücken
  • Orchideen des Wahnsinns
    Drehbuch zum Kinofilm (Psychothriller) mit Diana Körner
1984
  • Zwiegespräche
    Kurzspielfilm, 35 mm, Prädikat „besonders wertvoll" und HDF-
    Kurzfilmpreis als bester Kurzfilm 1984
    (Buch & Regie & Produktion)
1983
  • Foxi
    Kurzspielfilm, 35 mm, Prädikat „besonders wertvoll" und
    HDF-Kurzfilmpreis als bester Kurzfilm 1983
    (Buch & Regie & Produktion)
1981
  • Vis-à-Vis
    Kurzspielfilm, 35 mm, Prädikat „besonders wertvoll" und
    HDF-Kurzfilmpreis als bester Kurzfilm 1981
    (Buch & Regie & Produktion)
1974
  • Synchronsprecher, Moderator Hörfunk & Fernsehen
1972
  • Kurzdrehbücher & Short-Stories für TV & Printmedien
    2. Preis für bestes Exposé von 20.000 eingereichten Geschichten der ZDF-Redaktion: Das kleine Fernsehspiel für das Projekt „Schreib ein Stück“. Zu diesem Exposé schrieb ich später das Drehbuch für meinen ersten Kurzfilm „Vis-à-vis" und begann damit meine Drehbuchautor- und Regielaufbahn.

1971

  • Drehbuchausbildung bei Heinz-Oskar Wuttig
    (Drehbuchautor u.a. von TV-Serien; „Salto-Mortale", „ Drei Damen vom Grill", MS-Franziska", „Alle Hunde lieben Theobald", zahlreiche Kinofilme)
1969
  • Schauspielerausbildung bei Frau Prof. Marlise Ludwig
    Ihre Schüler: u.a. Harald Juhnke, Edith Hanke, Brigitte Grothum, Cornelia Froboes, Karin Baal, Horst Buchholz u.v.a.